Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Ich erinnere mich noch genau daran wie alles angefangen hat. Es war kurz nach der Finanz und Wirtschaftskrise 2008.
Die allgemeine Luftfahrt lag buchstäblich am Boden, als mir die Idee kam ein neues Geschäft zu gründen. Gesagt getan fuhr ich im Mai 2008 auf die bedeutendste Business Jet Messe (EBACE) nach Genf und wunderte mich warum alle Aussteller so nett zu mir waren. Sie hatten einfach wenig zu tun. Ich informierte mich 3 Tage intensiv über alle Flugzeugtypen, besichtigte viele verschiedene Jets von innen und außen, stellte viele Fragen und knüpfte die ersten Kontakte zu Jet Operator, Flugzeugherstellern und beobachtete andere Charter Broker. Wieder zurück in Köln überlegte ich mir wie Ich die Sache angehen sollte. Da ich ja schon seit 1996 im Musik Business tätig war und meine Firma Call a Record hieß war die Namensfindung schnell erledigt 🙂

Ich lies ein erstes Logo entwerfen und fing an Visitenkarten mit aktuellen Charterpreisen auf der Rückseite zu drucken und zu verteilen. Freunde dachten ich wäre verrückt geworden, aber wenn man von etwas überzeugt ist, dann lässt man sich nicht beirren. Die ersten Karten verteilte ich dann an Flughäfen in Köln, Düsseldorf und sogar in Frankfurt. Alle teuren Luxus Autos hatten nun eine Visitenkarte auf der Fahrerseite. Tagelang passierte nichts. Erst nach mehrwöchiger anstrengender Arbeit rief tatsächlich der erste Interessent an. Ich konnte es kaum glauben und durfte spontan mein erstes Charter Angebot erstellen. Nach mehreren Charter Anfragen dieses Kunden und einem persönlichen Treffen erhielt ich den ersten Auftrag. Mein großes Glück war, dass meine ersten 2 Kunden so viel flogen, wie ich es mir nie hätte vorstellen können. Ich lernte sehr viel in sehr kurzer Zeit, weil ich die ersten Monate fast ausschließlich damit beschäftigt war diese zwei Herren zufrieden zustellen. Heute nach 10 Jahren und vielen erfolgreich organisierten und vermittelten Flügen bin ich froh, dass ich diesen Beruf ausüben darf. Für mich ist das ein Traumjob und ich freue mich zusammen mit meinem Team auf die nächsten 10 Jahre. Wer weiß, vielleicht haben wir dann schon unseren ersten eigenen Jet oder eine schnelle Propeller Maschine, mit der man überall landen kann.

Seit einigen Wochen lerne ich fleißig für meinen Flugschein um unsere Kunden noch besser beraten zu können und in Zukunft mit meiner eigenen Familie selber fliegen zu können. Mein Dank richtet sich in erster Linie an all unsere Kunden und Unterstützer. Ich hoffe Ihnen auch in der Zukunft bei ihren Charter Flügen behilflich sein zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Joe Kurta

& Team : Yuliya Kurta, Andreas Benders, Sebastian König und Kamilla Kurta